Live

„Hörspielreife Lesung“

IMG_20190914_104211_596
Bernd Mannhardt auf der Buchpremiere Der Hamlet und die Schokolinse (Bild: Uwe Mannhardt)

(WebRed) Bücherwürmer, aber auch Veranstalter von Lesungen und Rahmenprogrammen können auf dieser Seite hören, wie der Autor so klingt. Er steht bundesweit für kurze sowie abendfüllende Auftritte zur Verfügung. 

„Ich will nicht nur vorlesen, sondern versuche, meine Texte zu interpretieren“, sagt Mannhardt. „Introvertiertes Genuschel würde mich selbst wohl am meisten langweilen.“

„Eine wirklich sehr angenehme Stimme“, merkt eine Zuhörerin auf Lovelybooks an. Sie hat den Audiomitschnitt Live in Gießen gehört. „Man merkt nochmal sehr viel deutlicher den wirklich staubtrockenen und teilweise tiefschwarzen Humor, der in Mannhardts Geschichten steckt.“ Die Gießener Allgemeine Zeitung ergänzt nach dem Auftritt beim Gießener Krimifestival: „Hörspielreife Lesung – in feinster Loriotscher Manier setzt er seine Geschichte in Szene.“

Die Buchpremiere von Der Hamlet und die Schokolinse kommentiert ein Zuhörer aus Hamburg in einer Mail an den Autoren so: „Die Lesung, ach was, die Vorstellung war das Highlight meines dreitägigen Berlinbesuchs.“


Mordsfideles: Angstmacher und Fürsprecher


Autobiografisches: Der Hamlet und die Schokolinse

Klavier & Gesang: Petra Schnier


Kriminales: Giftzwerg

Saxophon & Klangschalen: Joachim Gies


Mordsfideles: Liesbeth ist tot


Satirisches: Liebes Tagebuch …


Quietschvergnügtes: Die Buchverlosung